Deutsch – Berggruen liest

Deutsch_Berggruen_liest

“Wir alle lesen in uns und der uns umgebenden Welt, um zu begreifen, wer wir sind und wo wir sind.”

Weil das Vorlesen aus einem Buch ein Erlebnis ganz besonderer Art ist, organisieren wir in jedem Jahr vor den Osterferien einen Vorlesetag, an dem Schüler und Schülerinnen der unterschiedlichen Klassen- und Jahrgangsstufen sich gegenseitig aus ihren ihnen lieb gewonnnen eigenen oder fremden Texte vorlesen. Auch Lehrer und Lehrerinnen sowie Eltern dürfen gelegentlich etwas vortragen.

Auf diese Weise findet nicht nur ein reger Austausch über die unterschiedlichsten Bücher statt, sondern auch das Miteinander der Schüler- und Lehrerschaft wird durch dieses Ritual bereichert.

Die Vorleseveranstaltung “berggruen liest”ist ein fester Baustein unseres lesekulturellen Angebots.

Aufregend ist für einzelne Schüler, dass sie das erste Mal die Möglichkeit haben, ihren eigenen Text einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Berührend wirkt der Vortrag von Oberstufenschülern, die ihren jüngeren Zuhörern einen Text mit auf den Weg gaben, der ihnen etwas bedeutet.

Motivierend finden es die meisten Schüler, auch ihnen unbekannte Werke kennen zu lernen.

(Der nächste Termin ist im März 2012; Anmeldung mit Textauswahl bitte bei Frau Michaelis)

Eine Auswahl der gelesenen Texte:

Christine Nöstlinger: Der Zwerg im Kopf
Eric Emmanuel Schmitt: Oscar und die Dame in Rosa
Paul Maar: Am Samstag kam das Sams zurück
Trenton Lee Stewart: Die geheime Benedict-Gesellschaft

Pauline Schaeffer: Das verräterische Taschentuch
Suzanne Harper: Das geheime Leben des Sparrow Delaney
Arne Blum: Saubande. Ein Schweinekrimi
Heinz Erhardt: Ein mytho-un-logisches Gespräch
S.F. Said: Titus Taz

Vladimir Kamina: Ich bin kein Berliner
Gregory David Roberts: Shantaram
Autumn Cornwell: Carpe Diem
Suzanne Collins: Die Tribute von Parnem

Anne Michaels: Fluchtstücke
Ildykó von Kürty: Blaue Wunder
Franz Kafka: Unglücklichsein
Monika Maron: Geburtsort Berlin

Peter Bichsel: Ein Tisch ist ein Tisch
Haruki Murakami: Gefährliche Geliebte
Andy Strauß: Einfach nur Brot kaufen
Ingo Schulze: Simple Stories