WPF Geografie

Die Welt liegt in unseren Händen

Das Wahlpflichtfach findet ab der            9. Klasse 2-stündig mit maximal 15 Schülerinnen und Schülern statt.

Der Unterricht erfolgt in Form von Projekten und wird erweitert durch  Exkursionen zu vielen spannenden Fragestellungen aktueller Themen.

Der Wahlpflichtkurs nimmt am Diercke Wissen Geographie-Wettbewerb teil.

“Der Klimawandel ist das beherrschende Thema unserer Zeit.”

António Guterres, UN Generalsekretär, Oktober 2019

Wohin am “Freitag”? – “Fridays for Future” oder/und Wahlpflichtfach Geografie?!

Der Wahlpflichtunterricht stellt ein Angebot dar, das über den Regelunterricht hinausgeht und ihn thematisch erweitert. Er dient der Vertiefung von Fachinhalten und schafft die Möglichkeit, Fachliches und Überfachliches zu verbinden.

Einen besonderen Schwerpunkt legt die Fachkonferenz Geografie des Heinz-Berggruen-Gymnasiums auf aktuelle Themen/Fragen aus den Bereichen Umwelterziehung, Nachhaltigkeit und Klima/Klimawandel, die den Schülerinnen und Schülern u.a. auch durch Exkursionen und Projektarbeit näher gebracht werden sollen.

Im schulinternen Curriculum wird sichergestellt, dass thematische Dopplungen mit dem Regelunterricht und Vorgriffe auf Inhalte des Unterrichts in der gymnasialen Oberstufe vermieden werden. Grundlage für den Unterricht im Wahlpflichtfach sind die fachlichen Kompetenzbereiche.

Fridays for future Kopie

Aktuelles Projekt seit Dezember 2020

2020_12 Kleidercontainer HBG

Die “Altkleider-Lüge”?

Wird die Kleidung, die Du spendest, auch wirklich zweckdienlich verwendet und kommt Bedürftigen zugute?

Mit dieser Fragestellung befassen wir uns als Wahlplichtkurs und gestalten ein eigenes Projekt.

Bestimmt hast Du schon mal alte Kleider in Container z.B. vom Deutschen Roten Kreuz geworfen und gedacht, dass sie an arme Menschen gespendet werden. Doch die Kleiderkammern sind häufig bereits gefüllt. Deswegen sortieren Privatunternehmen die besten Kleidungsstücke heraus und verschiffen den Großteil der gespendeten Kleidung nach z.B. Afrika. Dort wird die Kleidung nicht gespendet, sondern auf Märkten verkauft!
Die Folgen sind gravierend. Die afrikanische Textilindustrie wurde durch gespendete Kleidung ruiniert. Unsere Kleidung hat eine bessere Qualität und ist zudem noch günstiger für die Menschen in Afrika. „Die Deutschen werfen die Kleidung weg, obwohl sie noch gut ist.“, sagte ein ehemaliger Arbeiter der Textilindustrie in Afrika.
Dadurch mussten viele Textilunternehmen schließen und die Arbeiter wurden entlassen. Sie verarmten und müssen in Slums (Armenvierteln) leben. Oft können sie nur einen Tee als Mahlzeit zu sich nehmen, weil sie sich kein Essen leisten können. Viele können sich keine Medikamente leisten, da diese zu teuer sind. „Wir hatten nie viel Geld, jedoch seit dem ich keine Arbeit mehr habe können wir kaum noch existieren!“ sagt ein weiterer ehemaliger Arbeiter.

Die alternativen Lösungen sind leider viel aufwendiger, als die Kleidung einfach in einen Container zu werfen. Deswegen starten wir eine Sammelaktion in der Schule! Im Sportfoyer steht eine Kiste, in die Ihr Eure Altkleider hineintun könnt. Diese werden an die Berliner Stadtmission gespendet. Dadurch kann man sehr einfach Kohlenstoffdioxid sparen und außerdem verhindern, dass die Kleidung nach Afrika verschifft und dort verkauft wird.

Ansonsten könnt Ihr Eure Kleidung selbst bei der Stadtmission abgeben: https://www.berliner-stadtmission.de/  oder

mit PACKMEE verschicken: https://www.packmee.de/

Sonstige Möglichkeiten: https://www.kleiderkreisel.de

Euer Wahlpflichtkurs Klasse 10 (2020/2021)

Der Wahlpflichtunterricht Geo macht viel Spaß, weil wir aktuelle Themen behandeln und viel über die Erde lernen.

Am WPF-Kurs Geo gefällt mir die angenehme Arbeitsatmosphäre mit vielen spannenden und aktuellen Themen.

Am Wahlpflichtkurs gefällt mir die Arbeit mit Atlas und anderen Karten.

Zitate der Schülerinnen und Schüler des WPF-Kurses 2020

Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit betrachten wir die einzelnen Schwerpunkte der Themenfelder

Ökologie

Ökologie

Unbesiedelte Räume entdecken

(z. B. Ökosystem Meer, Wüste, Hochgebirge, Polarregionen)

Soziales

Soziales

Stadt heute und morgen

Ökonomie

Ökonomie

Räume mit physisch-geografischem und anthropo-geografischem Schwerpunkt analysieren