Deutsch_Kollegium

Kollegium

J. Stelter*
S. Dietzfelbinger
K. Eggert
J. Endtmann-Zado
S. Engler
K. Günther-Rellecke
K. Haufe
S. Höfer
A. Langguth
E.-G. Lorenz
C. Ott
E. Pohl
F. Quaiser
C. Rocca
K. Schälicke
J. Schmidt
S. Schulz-Lorenz
A. Stark
N. Tete
N. Voll
A. Wachtel-Bleiberg
P. Wernemann

* Fachbereichsleiter

Gedanken einer Schülerin aus dem 4. Semester über den Deutschunterricht - unkorrigiert

Gedanken einer Schülerin aus dem 4. Semester über den Deutschunterricht - unkorrigiert

Der Deutschunterricht

Im Zentrum des Deutschunterrichts unserer Schule steht die ästhetische und sprachliche Bildung, die wir mit Anspruch, Leidenschaft und Feinsinn vermitteln.

Ziel unserer Arbeit ist es, die SchülerInnen im Umgang mit Literatur und Medien zu bilden und ihnen vielschichtige Erkenntnisgewinne zu ermöglichen. Schließlich möchten wir sie zu eigenen, mündigen Haltungen im kulturellen, gesellschaftlichen und später auch wissenschaftlichen Diskurs befähigen.

Mit Hilfe von Literatur und Medien können die SchülerInnen im Deutschunterricht ihre individuellen Kompetenzen entwickeln, indem sie bereits gestaltete Literatur von einzigartiger Schönheit kennenlernen. Darüber hinaus werden die SchülerInnen in der eigenen Gestaltung von Texten und Medien ausgebildet. Gemeinsam ist es unser Anliegen, die Lese-, Schreib- und Gesprächskultur als elementaren Teil des schulischen Lebens am HBG zu entfalten.  

An unserer Schule unterrichtet fast jede dritte Lehrkraft das Fach Deutsch. Dadurch besteht die besondere Möglichkeit, Fächer direkt zu verbinden und fachübergreifende Akzente zu setzen. So kann gerade die Nähe des Deutschunterrichts zu den Fremdsprachen und geisteswissenschaftlichen Fächern hervorgehoben werden.

In diesem Sinne sind auch unsere vielen Projekte und kreativ-gestaltenden Methoden zu verstehen, wie z.B. die Transformation von Texten in Bild- oder Tonwerke oder unser alljährliches Literaturevent Berggruen liest.

Weiterhin sind wir auch mit dem altsprachlichen und künstlerischen Profil unserer Schule eng verbunden. Die Fächer Deutsch, Latein und Griechisch fußen auf der Auseinandersetzung mit Texten und Kontexten und der Entwicklung von Kompetenzen hinsichtlich der grammatikalischen Grundlagen und der Texterschließung.

Mit den Fächern Musik und Kunst verknüpft sich das Fach Deutsch durch gemeinsame kunstästhetische Strömungen, religiöse bzw. philosophische Grundlagen und geschichtliche Bezüge; vor allem aber eint das Ansinnen, unsere SchülerInnen für die schönen Künste zu begeistern.