Geografie

network-3537394

Kollegium

Nadine Wagner-Staacke* (wagner-staacke@hbgym.de)
Christian Eggert (et@hbgym.de)
Konstantin Krist (krist@hbgym.de)
Kerstin Pfitzner (pfitzner@hbgym.de)

* kommissarische Fachleiterin

Aktuelles

Der Fachbereich Geografie gratuliert der Schulsiegerin des Diercke Wissen Geographie-Wettbewerbs 2020 Ruth Müller (10d)  zum Erreichen der Bundeslandebene.

Stand 09.08.2020: Es liegen aktuell keine Termine vor.

“Das Fach Geografie bietet den Schülerinnen und Schülern ein besonderes Entwicklungspotenzial, denn im Geografieunterricht eröffnen sich den Lernenden vielfältige Gelegenheiten, eine komplexer werdende, sich ständig verändernde Welt besser zu verstehen und sich in ihr zu orientieren, um verantwortungsbewusst Entscheidungen zu treffen sowie nach diesen nachhaltig handeln zu können.
Im Zeitalter der Globalisierung ist systemisches und vernetztes Denken, Planen, Organisieren und Handeln eine tägliche Herausforderung im Alltag und im Berufsleben. Das Fach Geografie fördert diese Kompetenzen unter besonderer Berücksichtigung neuer Kommunikationsmöglichkeiten und durch Übernahme von Verantwortung im Lernprozess seitens der Schülerinnen und Schüler. In der Auseinandersetzung mit komplexen Zusammenhängen entwickeln die Lernenden kommunikative Fertigkeiten sowie die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und zur Teamarbeit. Somit werden sie auch auf ihre spätere Arbeitstätigkeit vorbereitet.”

Wir legen besonderen Wert auf die Vermittlung der oben genannten Fertigkeiten, die die Schüler befähigen, aktuellen Fragestellungen, die täglich u.a. über die Medien an sie herangetragen werden, selbstständig nachzugehen und die Informationsflut kritisch zu hinterfragen.

Klassen 5-10

Die Einstündigkeit des Faches in der Mittelstufe zwingt zu einer deutlichen Schwerpunktsetzung, die die jeweils unterrichtende Lehrkraft in Übereinstimmung mit dem schulinternen Curriculum vornimmt.

Wahlpflichtfach Geografie

Die geografische Bildung in der Sekundarstufe I umfasst neben dem Regelunterricht auch den Wahlpflichtbereich Geografie ab Klasse 9.
Der Wahlpflichtunterricht stellt ein Angebot dar, das über den Regelunterricht hinausgeht und ihn thematisch erweitert. Er dient der Vertiefung von Fachinhalten und schafft die Möglichkeit, Fachliches und Überfachliches zu verbinden. Im schulinternen Curriculum wird sichergestellt, dass thematische Dopplungen mit dem Regelunterricht und Vorgriffe auf Inhalte des Unterrichts in der gymnasialen Oberstufe vermieden werden. Grundlage für den Unterricht im Wahlpflichtfach sind die fachlichen Kompetenzbereiche.

> Weitere Informationen zum Wahlpflichtfach Geografie

Jahrgangsstufen 11 und 12

In der Oberstufe gibt es keinen Pflichtunterricht mehr im Fach Geografie. Wenn die Schülerinnen und Schüler sich aber für Geografie entscheiden, dann können sie in der 11. und 12. Jahrgangsstufe im Wesentlichen zwischen zwei Kursen wählen: dem Grundkurs Geografie und  dem Leistungskurs Geografie.

Für den Geografie-Unterricht am Heinz-Berggruen-Gymasium stehen 2 Fachräume mit modernster Präsentationstechnik und Internet zur Verfügung.

Exkursionen

8. Klasse: Jugend Museum (Schöneberg) – Villa Global

9. Klasse: Deutsches GeoForschungsZentrum (Potsdam) – Das System Klima – Dem Klimawandel auf der Spur oder FUTURIUM

Grundkurs: Stadtexkursionen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten

Leistungskurs: Stadtexkursionen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten, Kursreisen z. B. nach Österreich, Italien

Fachinhalt

Doppeljahrgangsstufe 5/6: Gesellschaftswissenschaften

  • Ernährung – Wie werden Menschen satt?
  • Stadt und städtische Vielfalt – Gewinn oder ein Problem?
  • Vielfalt in der Gesellschaft – Herausforderung und/oder Chance?
  • Wasser – nur Natur oder in Menschenhand?
  • Demokratie und Mitbestimmung – Gleichberechtigung für alle?
  • Europa – grenzenlos?
  • Tourismus und Mobilität – schneller, weiter, klüger?
  • ggf. weitere Wahlthemen

Doppeljahrgangsstufe 7/8: Geografie

  • Vielfalt der Erde
  • Leben in Risikoräumen
  • Armut und Reichtum
  • Migration und Bevölkerung

Doppeljahrgangsstufe 9/10: Geografie

  • Umgang mit Ressourcen
  • Klimawandel und Klimaschutz als Beispiel für internationale Konflikte und Konfliktlösungen
  • Wirtschaftliche Verflechtungen und Globalisierung
  • Europa in der Welt

Oberstufe: Geografie

  • Kurshalbjahr (geo-1/GEO-1): Siedlungsentwicklung und Raumordnung
  • Kurshalbjahr (geo-2/GEO-2): Europa – Raumstrukturen im Wandel
  • Kurshalbjahr (geo-3/GEO-3): Leben in der „Einen Welt“ – „Entwicklungsländer“ im Wandel
  • Kurshalbjahr (geo-4/GEO-4): Ausgewählte Weltwirtschaftsregionen im Wandel

Geografiewettbewerb Diercke Wissen

Diercke_WISSEN_Logo__30cm

Der Wettbewerb richtet sich an die Klassen 7 bis 10.

Die Fragen sind lehrplanunabhängig. Da für das Fach Erdkunde/Geografie nur eine sehr geringe Stundenzahl zur Verfügung steht, wird bei dem Wettbewerb ein größeres Wissen abgefragt, als im Unterricht vermittelt werden kann.

Die Klassen 7 bis 10 durchlaufen vier Runden:
1. Runde: Klassen-/Gruppenebene am 12.Februar 2020 ist erfolgreich beendet. Es haben über 150 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Die Klassensieger wurden an der Geografie-Informationstafel neben Raum 11 veröffentlicht.

2. Runde: Schulebene (13.Februar 2020-1.März 2020) – ist erfolgreich beendet.

3. Runde: Bundeslandebene (ist bis auf Weiteres ausgesetzt)

4. Runde: Deutschlandebene (ist bis auf Weiteres ausgesetzt)
Alle Landessieger/-innen reisen nach Braunschweig zum großen Finale 2020.

Die Wettbewerbsfragen beantworten alle Schüler/-innen selbständig und schriftlich innerhalb von 20 Minuten. Kommt es zu Punktgleichheit, werden die Stichfragen zur Wertung hinzugezogen. Hilfsmittel wie Atlanten, Smartphones oder Schulbücher sind nicht zugelassen.