Erste quecksilberfreie Schule Berlins

Das Heinz-Berggruen-Gymnasium wurde als erste Schule Berlins und zweite Schule in ganz Deutschland mit dem Zertifikat “quecksilberfreie Schule” ausgezeichnet. Mit diesem Zertifikat zeichnet die Fa. Casio Schulen aus, die den Einsatz quecksilberhaltiger Beamerlampen weitestgehend vermeiden.
Am Heinz-Berggruen-Gymnasium wurden fast alle UHP-Beamer durch Laser-/LED-Beamer ersetzt. Diese enthalten anders als die üblichen Beamer mit Hochdrucklampen keinerlei Quecksilber mehr. Darüber hinaus werden derzeit alle quecksilberhaltigen Leuchtstoffröhren im Hause durch LED-Leuchtkörper ersetzt.
Diese Maßnahmen führen neben der Vermeidung von Quecksilber in der Produktion und dessen Freisetzung bei der Entsorgung auch zu einer ungefähren Halbierung des Elektroenergiebedarfs und damit zu einer entsprechenden Reduzierung des verursachten CO2-Ausstoßes.
Nähere Informationen zur Medienausstattung des Heinz-Berggruen-Gymnasiums unter Verwendung von LED/Laser-Beamern finden Sie hier.