Abschlusskonzert des DSO-Kammermusikprojekts

17.12.2019

Famoser Kammerkonzertabend in der Aula!

Zum Abschluss des Kooperationsprojekts mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin (DSO) in diesem Schulhalbjahr traten in der sehr gut besuchten Aula des Heinz-Berggruen-Gymnasiums sechs verschiedene Ensembles auf: vier Streichquartette, ein Bläserquintett und ein Quartett mit Oboe, Violine, Fagott und Kontrabass. An dem sehr schönen, abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm, das noch mit solitischen Darbietungen bereichert wurde, nahmen insgesamt 23 Schülerinnen und Schüler der HBGym-Oberstufe, drei Gäste und ein DSO-Mitglied teil.

Der Konzertprogramm war mit bekannten Juwelen der Kammermusikliteratur geradezu “gespickt”. Ungeachtet dessen wurde es auf einem teilweise erstaunlich hohen musikalischen und technischen Niveau interpretiert. Das zahlreich erschienene Publikum aus Schülern, Eltern, Lehrern und Ehemaligen dankte es den jungen Musikern und ihren engagierten DSO-Coaches mit enormer Aufmerksamkeit und tosendem Applaus.

Ganz herzlichen Dank dem DSO, unserem Fachbereich Musik und allen Beteiligten!

Für den Terminkalender:
Kammermusikprojekt-Konzert im Großen Sendesaal des Haus des Rundfunks am 28. Mai 2020!

 

***

15.12.2019

Heinz-Berggruen-Gymnasium meets DSO!

Eine Woche vor Weihnachten steht am Heinz-Berggruen-Gymnasium noch ein besonderes Konzert an:

das Abschlusskonzert des DSO-Kammermusikprojekts am Dienstag, 17.12.2019, um 19:00 Uhr in unserer Aula!

Insgesamt 25 Schülerinnen und Schülern haben sich in diesem Schulhalbjahr zu sechs verschiedenen Kammermusikensembles formiert und zusammen mit Mitgliedern des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO) geprobt. Das Ergebnis ihrer Arbeit präsentieren sie in einem anspruchsvollen und wunderschönen Konzertprogramm, das zudem noch mit solistischen Darbietungen bereichert wird.

Die äußerst fruchtbare Zusammenarbeit mit den Musikern des DSO  wird durch unseren Förderverein unterstützt.

Ein besonderes Erlebnis war für die Teilnehmer während der Probenphase diesmal, dass Robin Ticciati, der Chefdirigent des DSO, in der vergangenen Woche höchstpersönlich, höchstprofessionell und höchstmotivierend jeweils 25 Minuten mit jedem Ensemble gearbeitet hat!

Wir dürfen uns auf einen hochkarätigen Konzertabend freuen – und das bei freiem Eintritt!

***

Über das DSO-Kammermusikprojekt:

Seit 2015 betreuen Orchestermitglieder des DSO bestehende oder (häufiger) durch das Projekt initiierte Kammermusikensembles aller Altersgruppen u.a. am Heinz-Berggruen- Gymnasium. Dabei bieten die Berufsmusiker den interessierten Schülerinnen und Schülern professionelle Anleitung bei der Einstudierung von Werken, geben spieltechnische Hilfestellung und ermöglichen einen intensiven Austausch über und durch Musik – “mit dem Ziel, die Jugendlichen für diese wunderbare Kommunikationsform zu begeistern und zu selbstständigem Erkunden anzuregen”.

Ein solcher Kammermusikunterricht ist mit den normalen Ressourcen einer Schule praktisch nicht möglich. Hier setzt das Education-Projekt des DSO an und ermöglicht durch das besondere Engagement der mitwirkenden DSO-Musikern ein kontinuierliches Arbeiten, das fest ins Schulleben eingebunden ist – in der Regel einmal pro Woche. Ob Klarinettentrio, Streichquartett, Bläserquintett oder eine eher unkonventionelle Formation – “die Besetzungen sind so vielfältig wie die Beteiligten.”

weitere Informationen auf der DSO-Website >>

Das Proben mit den Profis bedeutet für unsere Schülerinnen und Schüler eine Förderung der besonderen Art. Während der aktuellen Projektphase hat Robin Ticciati, der Chefdirigent des DSO, die Nachwuchsarbeit zudem zur Chefsache gemacht und höchstpersönlich jeweils 25 Minuten mit jedem Ensemble gearbeitet. Für die Teilnehmer war das nicht nur eine besondere Ehre, sondern ein äußerst lehrreiches, begeisterndes und motivierendes Erlebnis.

Ticciati wird zudem mit allen Beteiligten den dritten Satz aus Dvořáks Achter Symphonie erarbeiten und – neben kammermusikalischen Werken – am 28. Mai 2020 im Konzert im Großen Sendesaal des Haus des Rundfunks präsentieren.

Herzlichen Dank an unseren Förderverein, der die Zusammenarbeit mit dem DSO unterstützt!